Das Flexa Hausbett: Gastbeitrag und Produkttest von Julia @__calimero__

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Ich möchte mich Euch ganz kurz vorstellen:

Mein Name ist Julia und ich bin Mama von einer kleinen Tochter namens Lilly Rose, die vor kurzem 2 Jahre alt geworden ist und mittlerweile schon in den Kindergarten geht. Zusammen mit meinem Verlobten wohnen wir in der schönen Pfalz und seit meiner Schwangerschaft bin ich als Mama-Bloggerin auf Instagram aktiv.

Die Entscheidung für das Hausbett von Flexa

Schon vor der Geburt haben wir uns - wie natürlich Millionen anderer Eltern - Gedanken gemacht, wie wir Lillys Zimmer einrichten möchten.

Unsere oberste Priorität war, es ihr gemütlich zu machen. Zum Wohlfühlen, Kuscheln und Erholen, zugleich aber auch detailverliebt mit vielen kleinen Ecken, die zum Spielen einladen. Genau so wollte ich es!

Mittlerweile muss ich sagen, dass Lillys Zimmer mein absolutes Lieblingszimmer geworden ist. Ich habe mich so richtig ausgelebt und ihr, auch durch viele DIY Projekte, ein schönes kleines Reich gezaubert.

Ich stelle so gerne um, richte ihr neue Spielecken ein und halte mich mit ihr einfach mit Freude in diesem Raum auf.

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Nachdem sie mittlerweile aus ihrem Babybett heraus gewachsen ist, stellte sich uns die Frage, was nun? Betten für Kinder gibt es wie Sand am Meer, aber das perfekte war einfach nicht zu finden. 

Wir wollten flexibel sein und auch etwas kaufen, was uns lange Freude bereitet sowie nicht auf Grund mangelnder Qualität nach 2 Jahren auf dem Müll landet. Im Internet gibt es ja so viel Auswahl, aber irgendwie war Alles nicht das Richtige.

Da ich schon lange auf Instagram aktiv bin, ist die Community dort immer die erste, an die ich mich wende. Man bekommt in kürzester Zeit viele verschiedene Eindrücke, Erfahrungen und Bilder angezeigt. Und so wie es der Zufall wollte wurden wir tatsächlich fündig. 

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Bei KidsWoodLove bin ich auf das wunderschöne Hausbett von Flexa gestoßen und war sofort begeistert. Da es noch ganz neu auf dem Markt war, hatte ich nicht viele Bilder dazu gefunden und dachte zunächst, dass wir auf unsere ausziehbare Schublade verzichten müssen. 

Das liebe Team von Kidswoodlove half mir aber schnell und erklärte mir das System der Marke Flexa. Das Label hat ein cooles Konzept entwickelt, das viele verschiedene Kombinationen der Möbel ermöglicht. Solange sie zur Classic Linie passen, kann man verschiedene Elemente einfach dazu kaufen, so wie eben auch die Schublade – Gott sei Dank! Denn auf diesen Stauraum wollten wir nicht verzichten.

Design und Funktionen des Bettes

Das Bett sieht nicht nur wunderschön aus, es ist dazu auch noch qualitativ sehr hochwertig verarbeitet. Denn die Betten von Flexa werden komplett aus Holz hergestellt.  

Es gibt die Möglichkeit, das Bett in naturbelassenem Holz oder mit einem leichten, weißen Lack zu bestellen. Allerdings ist dieser auf Wasserbasis, frei von Lösungsmitteln und giftigen Farbstoffen, also völlig geruchs-  und bedenkenlos für die Kids.

Ich empfand den Geruch die ersten Tage nach dem Aufbau als wirklich angenehm, man hat direkt den Eindruck bekommen, wir hätten das Bett frisch aus dem Wald. Zudem sind alle Betten von Flexa TÜV geprüft und auch GS zertifiziert (Geprüfte Sicherheit).

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Kurzum ein absoluter Traum! Ob Mädchen oder Junge, auf diesem Abenteuerbett wird sicherlich nicht nur geschlafen. Wir verbringen viel Zeit auf dem Bett mit lesen und kuscheln, man fühlt sich einfach wohl. Und durch den kleinen Aufsatz fühlt man sich wohl geborgen – wie in einer kleinen Höhle.

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Außerdem ist mir aufgefallen, dass durch den Aufsatz schon 1/3 vom Bett geschützt ist. Denn zuerst hatte ich Bedenken, dass Lilly durch den ungewohnten vielen Platz aus dem Bett fallen könnte.

Zur doppelten Sicherheit haben wir uns entschlossen, die ersten Tage die Schublade mit der Matratze auszuziehen, nur für den Fall, dass sie sich doch aus dem Bett windet.

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Und da kommen wir auch schon zur Schublade.

Uns war es zudem wichtig, dass wir den Stauraum unter dem Bett nutzen.Dafür sorgt die passende ausziehbare Schublade, die man sogar bei Bedarf als Gästebett für Übernachtungspartys oder eben als Fallschutz nutzen kann.

Da diese bei dem Einzelbett nicht standardmäßig dabei ist, haben wir uns umso mehr über die Möglichkeit gefreut, das Classic Bett bei Flexa so zusammenstellen zu können, wie wir es brauchen. So findet jede Mama die perfekte Lösung für das Kinderzimmer ihres Schatzes, so wie ich es getan habe.

Zum Aufbau

Ich möchte Euch noch ein wenig zum Aufbau berichten. 

Vorab dazu: ich bin ein richtiger Hobby Handwerker und Möbeln aufbauen macht mir tatsächlich Spaß. Aber selbst ohne Vorkenntnisse ist der Aufbau total simpel und durch die mitgelieferte Anleitung eine Sache von ein paar Stunden. 

Mit einer helfenden Hand geht es sicherlich schneller, aber ich habe es komplett alleine aufgebaut und bin auch ans Ziel gekommen. Der Aufbau ist eine Art Stecksystem, mehr als einen Hammer und einen Schraubenzieher habe ich nicht benötigt.

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Als erstes wird das Einzelbett an sich aufgebaut, danach folgt der „Hausaufsatz“ und zum Schluss eben die Schublade mit Rollen. Da wir diese als Ersatzbett nutzen wollten, habe ich zuletzt noch den passenden Rost zusammengebaut. Selbst wenn man mal nicht weiter kommt, findet man im Internet hilfreiche Videos zum detaillierten Aufbau direkt vom Flexa Profi.

Sobald das Bett steht, wird nun das Hauselement aufgesetzt und festgeschraubt. Falls dieses aber mal nicht mehr gefallen sollte, kann man es einfach abnehmen und schon kann aus dem Einzelbett etwas Neues werden, wie zum Beispiel ein Hoch- oder Etagenbett.

Man kann das Bett immer wieder mit verschiedenen Accessoires, zum Beispiel einer Rutsche oder einer Leiter, umgestalten und auch noch bis ins Jugendalter nutzen.

Gastbeitrag von Julia @__calimero__ zum Flexa Hausbett

Um noch ein wenig mehr Gemütlichkeit in den Raum zu zaubern, habe ich das komplette Bett  mit eine Lichterkette geschmückt. Dank dieser und dem gemütlichen Bett verbringen wir gerne Zeit in den Abendstunden beim „Gute-Nacht-Geschichte-lesen“ und Lilly träumt wunderbare Abenteuer.

Dieses wahnsinnig flexible Bett zaubert wirklich in jedes Kinderzimmer das gewisse Etwas und kann mit ein paar Handgriffen wieder ein komplett neues Aussehen erhalten.

Wir möchten es einfach nicht mehr missen und hoffen, dass Lilly noch ganz lange ihre Freude an ihrem Bett haben wird. 

 Instagram Profil Julia @__calimero__

Eure Julia von @__calimero__

Zuvoriger Post Nächster Post

  • Carina Gamperl
Kommentare 6
  • KidsWoodLove
    KidsWoodLove

    Hallo Barbara,
    wir sind auch jedes Mal wieder begeistert, wenn wir die Erfahrungen echter Mütter zu den Möbeln in unserem Sortiment hier mit Euch teilen können. Schließlich weiß ja niemand so gut wie eine andere Mutter, ob das Bett wirklich für Kleinkinder geeignet ist. Und es ist auch immer wieder spannend zu sehen, wie Mamas die Möbelstücke kombinieren und in Szene setzen!
    Falls Du noch mehr Einrichtungsideen entdecken willst, schau doch auf unserem Instagram Profil vorbei: https://www.instagram.com/kidswoodlove/?hl=en
    Lass Dich inspirieren,
    Carina von KidsWoodLove

  • KidsWoodLove
    KidsWoodLove

    Hallo Maria,
    ja, die Classic Linie von Flexa gibt es in mehreren Versionen, darunter auch eine dunklere Lackierung.
    Hier findest Du das Kinderbett mit halbem Baumhaus-Aufsatz in dem dunkleren Ton: https://www.kidswoodlove.de/collections/kinderbett/products/flexa-classic-kinderbett-mit-halbem-bauhaus-aufsatz-terra-weiss
    Viel Spaß beim Stöbern,
    Carina von KidsWoodLove

  • Barbara F.
    Barbara F.

    Immer wieder schön, dass ihr echte Mamas Produkte vorstellen lasst und man einen Einblick bekomt, wie die Möbel in echt im kinderzimmer aussehen. Nur online oder im Laden finde ich das ja immer schwer einzuschätzen.
    Also vielen Dank für den tollen Beitrag!!

  • KidsWoodLove
    KidsWoodLove

    Hallo Kim,
    das freut uns und ganz bestimmt auch Julia, dass Dir das Zimmer so gut gefällt! Wir finden auch, dass sie einen super Job gemacht hat. Welches Mädchen wäre nicht gern in so einem Prinzessinnen-Traum groß geworden? ;)
    Auch kleine Accessoires können einen großen Unterschied machen! Bei uns im Online Shop findest Du auch das ein oder andere Stück in rosa, das Deiner Tochter ein solches Zimmer etwas näherbringt.
    Viel Spaß,
    Carina von KidsWoodLove

  • Maria
    Maria

    Gibt es das Bett auch in anderen Farben?? Wir sind eher aufh der suche nach etwas dunklerem
    Danke!

  • Kim
    Kim

    Oh wow, das sieht ja nach nem richitgen Prinzessinnen zimmer aus!! Das hast du wirklich richtig, richtig to hergerichtet!
    Sowas hätte meine Süse bestimmt auch gerne…
    Lg und viel Spaß in eurem rosa Traum,
    Kim

Schreibt uns einen Kommentar!
Name*
E-Mail Adresse*
Nachricht *

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Erforderliche Felder