Produkttest Flexa Hochstuhl: Gastblog von Franziska (@franzisaidwhat)

Flexa Hochstühle Produkt Test

Hochstühle - ein komplexes aber sehr interessantes Thema. Nachdem mein Sohn schnell zu groß und vor allem zu schwer für die Babyschale wurde, mussten auch wir uns nach einem passenden Hochstuhl umsehen. Dafür durften wir den Flexa Hochstuhl, bereitgestellt von KidsWoodLove, testen. 

Der Beikost-Start - aufrecht bitte!

Legt man sich zum Zwecke eines Selbstversuchs mal auf den Rücken und isst einen Löffel Pudding, weiß man, dass ein Baby sehr wenige Chancen hat etwas nicht zu schlucken, wenn es in einer Wippe oder ähnlich nach hinten geneigten Sitzmöglichkeiten gefüttert wird. Schlimmer noch: es kann sich sehr einfach VERschlucken. Und jeder der mal erlebt hat wie sich ein junges Baby verschluckt, kennt das Gefühl wie einem selbst heiß und kalt wird und man wirklich Panik bekommt. Nicht umsonst ist eines der wichtigsten Reifezeichen für die Beikost, mit wenig Unterstützung sitzen zu können. Mein Problem diesmal war, wie bei meiner Tochter auch schon, dass das Baby unbedingt essen wollte - aber es in den meisten Hochstühlen nicht genug Halt hatte. 

Hier punktet der Flexa Hochstuhl: Mit dem dazu passenden Kissen sitzt mein Sohn ab 5 1/2 Monaten aufrecht und kann an unseren Familienmahlzeiten teilhaben. Besonders schön finde ich es auch, dass der Stuhl bei uns direkt mit dem Tisch abschließt und die Hände vom Kind somit auf dem Tisch aufliegen. Er ist dabei, mitten im Geschehen und integriert. 

Kinderstuhl mitwachsend Flexa

Design Primus

Auch in puncto Exterieur kann der Flexa Hochstuhl glänzen. Unsere Küche ist eher im nordischen Stil eingerichtet, wir lieben Holz und klare Design Elemente in weiß. Der Hochstuhl passt mit seinen schrägen Beinen auch perfekt zu unseren Stühlen. Er ist ein Design Stück und es verwundert mich nicht, dass er Träger des Red Dot Awards ist. 

Hochstuhl aus Holz verlängerbar von Flexa

Material

Der Stuhl steht auf formschönen Holzbeinen, die Sitzfläche ist aus einem widerstandsfähigem Polypropylen lässt sich (da schlägt das Mutterherz schneller) in der Spülmaschine einfach reinigen. Hammer oder? Sowas hätte ich mir definitiv schon beim ersten Kind gewünscht. Denn jeder der einen kleinen Beikost-Starter schon mal begleiten durfte, der weiß: man überlegt an manchen Tagen ob ein verbrennen der Sitzgelegenheit vielleicht nicht die einfachere Lösung darstellen würde.

Solchen Gedanken müssen wir uns mit dem Flexa also nicht mehr stellen. Aber auch ohne die Reinigung von grundauf – mit einem warmen Lappen mit etwas Spülmittel konnte ich auch so immer alles leicht weg putzen. Auch das dazugehörige Sitzkissen ist weich, aber mit einem nassen Tuch super gut zu reinigen.

Flexa Hochstuhl für Kinder

Vor- und Nachteile

Einer der für mich größten Vorteile ist die frühe Nutzbarkeit und die Nutzungsdauer. Meine Dreijährige durfte natürlich auch mal probesitzen und wollte dann schon nicht mehr runter. Bis auf die Fußstütze muss man dafür nichts verstellen. Er ist einfach zu montieren, fügt sich perfekt in unsere Einrichtung ein und ist gut zu reinigen. 

Im Vergleich zu anderen Hochstühlen die wir hier bzw. im Haushalt meiner Schwiegereltern haben, glänzt der Flexa mit Design und Funktionalität. Wir haben ansonsten Treppenhochstühle anderer Marken und da muss ich sagen, dass die Kids erst so ab 9 - 10 Monaten sicher drin saßen. Auch sind sie viel schwieriger zu reinigen und haben viele Ritzen in denen sich Essensreste gern verstecken.

Auch transportabel ist er – die Beine sind schnell abgeschraubt. Unten an den Füßen kann man übrigens noch Elemente abschrauben um die Sitzhöhe zu variieren, das finde ich sehr clever und so passt sich der Stuhl immer den jeweiligem Kind an.

Ein Manko kann ich aktuell an diesem Stuhl nicht erkennen – außer der vielleicht anfangs eindrucksvolle Preis. Für das was er allerdings bietet, und dafür dass ich nicht drei Hochstühle sondern nur diesen einen benötige – absolut gerechtfertigt. 

Flexa Kinderhochstuhl zum Essen

Fazit

Als Familie verbringen wir viel Zeit am Esstisch – das sind wichtige Momente die man gemeinsam als Familie erlebt. Man tauscht sich über den Tag aus, man isst, man teilt, man lacht. Ich finde es so wichtig, dass auch unser Baby an unseren Tischsitten teilhat und mit uns gemeinsam die Welt des Essens entdecken kann. Mit dem Flexa Hochstuhl ist er direkt bei uns, hat Zugriff auf verschiedene Lebensmittel und kann sie mit allen Sinnen entdecken. Und danach ist es schwieriger das Baby, als den Hochstuhl zu reinigen ;) Ich kann jeder Familie nur empfehlen, sich eingehend mit der Wahl eines Hochstuhls zu beschäftigen und auch einen für sich optisch ansprechenden auszuwählen. Denn bedenkt wie oft ihr diesen Stuhl die nächsten Jahre, tagtäglich, ansehen werdet. Wie er in eure Einrichtung und in das Gesamtbild passt. 

Für mich ist der Hochstuhl von Flexa ein Designstück, welches ich als Mutter jeder anderen Mutter ans Herz legen und empfehlen kann.

Eure Franzi von @franzisaidwhat

Zuvoriger Post Nächster Post

  • Lisa Gamperl
Kommentare 0
Schreibt uns einen Kommentar!
Name*
E-Mail Adresse*
Nachricht *

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Erforderliche Felder