Kostenloser Versand & Rückversand in Deutschland
Bauklötze
Sortieren nach:

Vom Baby bis zum Schulkind: Bauklötze sind für Kinderhände gemacht

Holzbausteine sind echte Klassiker. Sie zählen zu den Spielzeugen, die sich über Generationen kaum verändert haben. Eltern und Großeltern, die heute auf der Suche nach pädagogisch wertvollem Spielzeug sind, haben in ihrer Kindheit selbst mit Bauklötzen Holz experimentiert, ihre Kreativität ausgelebt und Fantasiewelten erschaffen.

Greifen - Fühlen - Schmecken - Bauklötze für die Kleinsten

Für Babys ab circa sechs Monaten sind handliche Bauklötze aus Holz für erste Greif- und Wurfübungen hervorragend geeignet. Gesundheitlich unbedenkliche Holzsteine oder Figuren bekannter Markenhersteller, wie Deuz, Kiko + Machi oder Fagus, regen den Tastsinn an. Babys und Kleinkinder betrachten unterschiedlich geformte Bausteine intensiv, lutschen mit Wonne an ihnen oder schlagen sie gegeneinander. Einige Monate später probiert Ihr Nachwuchs schließlich aus, wie viele Bauklötze sich aufeinander stapeln lassen, ohne dass der Turm umfällt. Achten Sie bei der Auswahl bitte darauf, dass die Bausteine groß genug sind, sodass Sie Ihr Liebling nicht verschlucken kann.

Bauklötze und Fahrzeuge aus naturbelassenem Holz

Neben Holzeisenbahnen lieben große und kleine Kinder Holzautos, allen voran Baufahrzeuge, wie Kipper, Laster, Bagger, Krane oder Kehrmaschinen. Es ist spannend, im Kinderzimmer eine eigene Baustelle einzurichten und darauf wie die Großen zu arbeiten. Bauklötze, sauber aufgestapelt in Boxen oder Paletten ist dabei willkommenes Zubehör. Ihr kleiner Baumeister kann sie mit dem Kran hochheben, vom Anhänger des Baufahrzeuges abladen, auf ein anderes Fahrzeug aufladen und ans andere Ende der Baustelle transportieren.

Pädagogisch wertvoll: Bauklotz-Sets für kreatives Spielen

Früh übt sich, wer ein gestandener Städteplaner werden will. Mit größeren Holzbaustein-Sets kann Ihr Kind komplette Spiele-Landschaften und Bauwerke gestalten. Ein Set beinhaltet in aller Regel nicht nur Bauklötze aus Holz mit unterschiedlichen Größen, sondern auch verschiedener, teilweise komplexer Formen. Andere vorhandene Spielzeuge, wie kleine Figuren, Bäume oder Ministädte lassen sich hervorragend in die Spielzeugwelt integrieren. Da macht es sogar den älteren Geschwisterkindern und den Erwachsenen wieder Spaß, sich auf dem Boden des Kinderzimmers kreativ auszuleben. Ob Städte, Burgen oder Bauernhöfe: Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Übrigens: Bauklötze, Holzbausteine & Co. fördern neben der Kreativität zahlreiche andere Kompetenzen. Haben Sie schon einmal eine Kindergruppe, die aus Kindern bestand, die einander völlig fremd waren, beim gemeinsamen Spielen mit Bauklötzen beobachtet? Dann haben Sie mit Sicherheit erlebt, dass alle Kinder, ohne Streit oder lange Diskussionen, etwas Tolles aufgebaut haben, um es anschließend stolz gemeinsam zu präsentieren.